Lyrics, Poetry, Musik, Illustration und Alltägliches in virtueller Satire

Bio


Cover Image

Nicht zu verwechseln ist Thor Stenman mit ähnlich klingender Klamottenmarke, die von ihm nicht unterstützt wird, ja sozusagen in seiner Welt nicht Teil ist. Denn Thor Stenman ist weder links, noch rechts, nicht rückwärts, nicht vorwärts, sondern hier und jetzt!

Biografie von jetzt bis damals:

  • Thor Stenman a.ka. sunOne der Sonnenmann: Sänger, Songschreiber, Komponist, freier Künstler

  • sunOne: Sänger der Reggae Band Leo´s Den

Bildbeschreibung

Leo´s Den live (youtube links):

Leo´s Den - Money - AKW 2006

Leo´s Den - Leb einfach - Fehmarn Open Air 2007

Leo´s Den feat. Dopzen - Never Bow/Glaube an das Gute - Breda Barst NL

Leo´s Den - Feuer auf Rom - Afrika Festival WÜ 2007

Mehr auf youtube mit Ganjaman, Uwe Banton, Jahcoustix, Mellow Mark u.a.

  • sunOne & Dread vs. Comb Edutainment

Bildbeschreibung

  • Dread vs. Comb: von 1999 - 2010 Promotionplattform, Veranstaltungsinfo und Veranstaltung, Reggae-Rasta Informationsportal inkl. Artikeln, Berichten, Mixes und Songs

Bildbeschreibung

  • sunOne & R-evolution 2002 - 2004

Bildbeschreibung

  • R-evolution (Printmagazin/10 Ausgaben): emotionales Magazin für Reggae, Dancehall & Inneres

  • aka. Sun Massive 1997 - 1999: Reggae, Dancehall & Hip Hop - Discjockey

  • aka. TOne 1989 - 1996: Hip Hop, R&B, Soul und Funk - Discjockey Rapper der Schweinfurter HipHop Formation Loud Neighborz (nicht zu verwechseln mit den jetzt existierenden Techno-Leuten) später L.N.K.F. (Loud Neighborz Kickin Flavorz) Tonträgerveröffentlichungen - Gaudi / Sick in tha head / Flippin hits from tha grill

Absolute Rap-Veteranen Aktion produziert vom damaligen Produzenten der H-Blockx in Schweinfurt:

Loud Neighborz - Gaudi 1992

(scheinbar von Fans eingestellt)

Bildbeschreibung

  • ab 1982 und während der Hip Hop Zeit 1996 - Graffiti, B-Boying, Djing, Rap

Bildbeschreibung

Alle vorangegangenen Episoden meines Lebens sind unwiederbringbar vorbei! Auch wenn sie als Teil, als Erfahrung weiter zugänglich sind und auch hier und da noch angezapft werden, sind sie ein Teil des Weges der immer neu ist. Denn die Gegenwart ist die einzige Realität. Man macht einfach, was man macht, weil es in einem angelegt ist.